Nach oben

Wann Sie bei einer Bindehautentzündung zum Arzt sollten

Wenn Sie sicher sind, dass die bei Ihnen entstandene Bindehautentzündung auf eine unspezifische Ursache wie beispielsweise Staub oder trockene Luft zurückzuführen ist, müssen Sie nicht zwingend zum Arzt. Für gewöhnlich heilt die Konjunktivitis nach zwei bis drei Tagen selbstständig aus. Sollte sich keine Besserung einstellen, ist jedoch unbedingt ein Arzt aufzusuchen.

Symptome, die nicht zugeordnet werden können, abklären lassen

Bei Symptomen, die nicht zweifelsfrei einer Ursache zugeordnet werden können, sollte gleich bei den ersten Anzeichen der Erkrankung ein Arzt aufgesucht werden. Denn je früher mit einer entsprechenden Behandlung begonnen wird, desto besser sind die Heilungschancen bzw. ein kurzer Krankheitsverlauf. Das Ausmaß der Beschwerden sagt bei einer Bindehautentzündung nicht unbedingt aus, wie schwer die Erkrankung ist. So kann bei nur leichten Symptomen die Bindehautentzündung trotzdem schwerwiegend sein.

Kommen zu den Augenbeschwerden noch zusätzliche Schmerzen oder wird die Sehfähigkeit verschlechtert, ist ein Arztbesuch ebenso anzuraten. Da die Symptome einer Bindehautentzündung häufig auch denen anderer Augenerkrankungen ähneln, sollten die Beschwerden schnellstmöglich abgeklärt werden.

Häufig weiß der Betroffene auch nicht, um welche Art von Konjunktivitis es sich handelt und ob diese ansteckend ist oder nicht. Daher ist immer der Gang zum Arzt ratsam. Bei Säuglingen und Kleinkindern ist immer ein Besuch beim Arzt notwendig.

 

Behandlung durch den Augenarzt

Die erste Anlaufstelle bei einer Bindehautentzündung ist immer ein Augenarzt. Nur dieser besitzt die nötigen Untersuchungsinstrumente und kann entsprechende Medikamente verordnen.

 

Krankschreibung bei Bindehautentzündung?

In der Regel heilt eine Bindehautentzündung ohne Komplikationen vollständig aus. Damit das schnell passiert, sollte das Auge geschont werden. Häufig geht eine Konjunktivitis jedoch mit unangenehmen Symptomen wie Lichtempfindlichkeit oder Juckreiz einher. Es kann für den Betroffenen zur Qual werden, wenn das Auge ständig belastet und nicht entlastet wird. Handelt es sich zudem um eine bakterielle oder virale Bindehautentzündung, besteht eine hohe Ansteckungsgefahr, so dass Augenärzte in diesen Fällen häufig eine Krankschreibung veranlassen.

Auch Personen, die viel am Bildschirm arbeiten oder stetig Staub und Schmutz ausgesetzt sind, werden gegebenenfalls krankgeschrieben, um den Heilungsprozess zu begünstigen.

Diese Seite empfehlen...

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
https://www.bindehautentzuendung-ratgeber.de/wann-zum-arzt">
Twitter